Mathemix
Unterrichtssoftware
Veröffentlichungen


(bitte klicken Sie auch auf die unterstrichenen Links)

Hier können Sie komplette Beiträge aus meinen Veröffentlichungen sowie diverse andere Publikationen herunterladen:
                                                
Download

März 1996 bis Februar 1998, Westermann-Verlag Braunschweig:
Mitautor der Schulbuchreihe "MatheNetz" für die Sekundarstufe 1


Mitautor der Schulbuchreihe Fokus Mathematik
vom Cornelsen-Verlag

Mitautor und Berater der Formelsammlung "Das große Tafelwerk interaktiv 2.0" vom Cornelsen-Verlag

Buchautor zweier Lernhilfen beim Manz-Verlag (Klett Lernen und Wissen):

- Sicher mit Prozenten und Zinsen rechnen

- Vorbereitung auf das Abitur Mathematik (Musteraufgaben mit ausführlichen kommentierten Lösungen und lexikalischem Anhang)

Buchautor zweier Lernhilfen beim Persen-Verlag (Klett Lernen und Wissen):

- Rechnen mit großen Zahlen
  (
Vorschau 1  Vorschau 2  Vorschau 3)

- Figuren und Körper handelnd entdecken
  (
Vorschau 1  Vorschau 2  Vorschau 3)

Buchautor der Königs-Lernhilfe "Fit in Test und Klassenarbeit Mathematik, 9./10. Klasse" beim Bange-Verlag (Klett Lernen und Wissen)
(
Vorschau 1 Vorschau 2 Vorschau 3)


Autor folgender Fachbücher beim wissenschaftlichen GRIN-Verlag, jeweils als E-Book und gedrucktes Buch:

[01] Prozent- und Zinsrechnung: Regeln - Aufgaben - Lösungen

[02] Sudoku als Mathe-Coach: Effektives Rechentraining für die Klassen 5 und 6

[03] Mathematik spielerisch trainieren - Spannende Lösungstexträtsel mit Selbstkontrolle

[04] Tabellen zu Bernoullikettenlängen - Mindestanzahl der Versuche zur Erzielung wenigstens eines Treffers

[05] Kreuzzahlrätsel zu natürlichen und römischen Zahlen - Intensives Rechentraining mit Selbstkontrolle

[06] Grundrechenarten intensiv trainieren - Variantenreiche Übungsaufgaben mit Lösungen

[07] Vermögensaufbau nach dem Cost-Average-Prinzip - Analyse einer effektiven Anlagestrategie

[08] Binomialverteilungstabellen - Einzelne und kumulierte Wahrscheinlichkeiten

[09] Grafische Veranschaulichung der Binomialverteilung - 180 Säulendiagramme zur detaillierten Analyse

Autor des Unterrichtsmaterials "Alles dreht sich um Pythagoras" für das Kölner Odysseum

Projekt Galton-Brett am Rhein-Gymnasium Köln-Mülheim (Stufe 13)

Einträge der von mir geprägten Begriffsdefinitionen 
Inparabel und Umparabel in der fachspezifischen Wissens-Enzyklopädie Marjorie-Wiki von Wikipedia

Unterrichtsreihen und Einzelstunden für RAAbits Mathematik:
Beim
Raabe-Verlag veröffentliche ich laufend Beiträge für die Ergänzungslieferungen RAAbits Mathematik. Bisher erschienen:

[01] September 2001:
Lösungstexträtsel zu Termumformungen, Gleichungen und Ungleichungen

[02] September 2001:
Kreuzzahlrätsel zu römischen Zahlen und verschiedenen Stellenwertsystemen

[03] März 2002:
Mathematisches Grundwissen für die Eingangsklassen weiterführender Schulen (Natürliche Zahlen)

[04] März 2002:
Die Formel 1 der Integralrechnung - Architektur einer Rennstrecke


[05] Dezember 2002:
Mathematisches Grundwissen für die Eingangsklassen weiterführender Schulen (Größen)

[06] Juni 2003:
Lineare Optimierung

[07] Dezember 2003:
Mathematisches Grundwissen für die Eingangsklassen weiterführender Schulen (Geometrie)

[08] September 2004:
Der Baum des Pythagoras - iterierte Anwendung des Satzes von Pythagoras für Grenzwertbetrachtungen bei Folgen und Reihen

[09] März 2005:
Das Cost-Average-Prinzip als effektive Anlagestrategie

[10] März 2005:
Kreuz und quer - ein Kreuzzahlrätsel zu wichtigen Themen der Mittel- und Oberstufenmathematik

[11] Juni 2005:
Übungen rund um die binomischen Formeln - geometrisch betrachtet

[12] März 2006:
Lineare Gleichungssysteme, quadratische Gleichungen und Parabeln - rätselhaft verpackt

[13] September 2006:
Geometrie in der Villa Kunterbunt - ausmessen, ausbessern und Parkett legen

[14] Dezember 2006:
Sudoku mit mathematischer Unterstützung - Gleichungen helfen weiter

[15] März 2008:
Würfeln, ziehen, drehen - Glücksspiele stochastisch betrachtet

[16] Juni 2008:
Sudoku mit mathematischer Unterstützung - Rechnen mit Größen und Textaufgaben

[17] Dezember 2008:
Knacke den Code - den Umgang mit Geraden und Parabeln üben

[18] März 2009:
Zahlenzauber - magische Quadrate zum Selbermachen

[19] Dezember 2009:
Finde den Lösungssatz - Rechentraining spannend verpackt

[20] März 2010:
Wie viel? Wie groß? Wie schwer? - mithilfe der Geometrie ein Dorf verschönern (
Vorschau)

[21] Juni 2010:
Gedankenlesen - mit Termen und Gleichungen Rätsel lösen (
Vorschau)

[22] September 2010:
Grundbegriffe der Mathematik, noch gewusst? - Multiple-Choice-Tests bewältigen (
Vorschau)

[23] Dezember 2010:
Methoden der Landvermessung - die Sinus- und Kosinussätze anwenden (
Vorschau)

[24] Juni 2011:
Ganz exakt - im Koordinatensystem Bilder zeichnen (
Vorschau)

[25] Dezember 2011:
Pyramiden mathematisch entdecken - eine geometrisch-geografische Exkursion (
Vorschau)

[26] Dezember 2012:
Schnell eingesprungen - Mathematik für Vertretungsstunden (
Vorschau)

[27] Juni 2013:
Ein Graphenpuzzle aus Parabeln, Kreisen und Geraden
(Vorschau)

[28] Juni 2013:
Mit System gelöst - eine Gruppenarbeit zu linearen Gleichungssystemen mit Selbstkontrollmöglichkeit (Vorschau)

[29] September 2013:
Alles, was zählt! - Besondere Zahlen entdecken (
Vorschau)

[30] Dezember 2013:
Perspektivisch betrachtet - Geometrie mit Fluchtlinien und Fluchtpunkten (
Vorschau)

[31] März 2014:
Verhältnismäßig gut in Form - Seitenverhältnisse untersuchen (
Vorschau)

[32] März 2014:
Treffer oder Niete? – Glücksspiele in Theorie und Praxis (
Vorschau)

[33] Mai 2014:
Auf Europareise im Koordinatensystem - das sichere und exakte Zeichnen auf zwei Niveaus üben (
Vorschau)

[34] März 2015:
Passend konstruiert - ein Puzzle aus Dreiecken und Vierecken (
Vorschau)

[35] September 2015:
Gleich oder nicht gleich? - Umfänge und Flächeninhalte ebener Figuren vergleichen (
Vorschau)

[36] März 2016:
Algebraische Beziehungen bei Strecken, Flächen und Körpern (
Vorschau und Download von Musterseiten)

[37] Juni 2017:
Gut aufgelegt - ausgewählte Legespiele für die Klassen 5 und 6


Titel weiterer Veröffentlichungen:

Seit 1991 beim Aulis-Verlag Köln: MATHAUF, AUTOMATH, MATHTAB, MAGIQUAD, DELFIN (Software-Programmsammlungen als Lehrerhilfe zur Erstellung von Aufgaben und Kopiervorlagen für den Mathematikunterricht verschiedener Jahrgangsstufen)

Veröffentlichungen in mathematischen Fachzeitschriften:

Viele der unten genannten Veröffentlichungen sind bisher inder FIS Bildung Literaturdatenbank im Fachportal Pädagogik erfasst.
Bitte klicken Sie auf
Teil 1 und Teil 2.

[01] März 1991, Zeitschrift STOCHASTIK IN DER SCHULE, Fachaufsatz: Extremwertuntersuchungen bei der Binomialverteilung

[02] August 1993, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK, Aulis-Verlag Köln, Fachaufsatz: Varianten des magischen Quadrats von Albrecht Dürer

[03] Februar 1994, Zeitschrift MATHEMATIKLEHREN, Erhard Friedrich Verlag, Seelze, Fachaufsatz: Angebot und Nachfrage - Der Marktpreis als Grenzwert einer Folge

[04] Oktober 1995, Verlag Bergmoser & Höller Aachen, Unterrichtsmaterialien aus der Heftreihe MATHEMATIK BETRIFFT UNS - hier: Unterrichtsreihe zum Thema: KONVERGENZUNTERSUCHUNGEN AM BAUM DES PYTHAGORAS

[05] Juni 1996, Zeitschrift MNU, Dümmler-Verlag Bonn, Fachaufsatz: Zahlenraten durch Kopfrechnen - ein amüsantes Rechentraining für die 5. Jahrgangsstufe

[06] Juni 1996, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK, Aulis-Verlag Köln, Fachaufsatz: Darstellung fairer Spiele mittels Linearer Geometrie

[07] August 1997, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK, Aulis-Verlag Köln, Fachaufsatz: Optimierung von Gerätezuverlässigkeiten - Extremwertaufgaben mit Nebenbedingungen in der Stochastik

[08] Februar 1998, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK, Aulis-Verlag Köln, Fachaufsatz: Zur Diskussion - Ähnlichkeit und Strahlensätze einmal anders

[09] Februar 1998, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK, Aulis-Verlag Köln, Fachaufsatz: Beobachtungen am Baum des Pythagoras

[10] April 1998, Zeitschrift PRAXIS SCHULE, Westermann-Verlag Braunschweig, Fachaufsatz: Magische Quadrate als Rechentraining

[11] Oktober 1998, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK, Aulis-Verlag Köln, Fachaufsatz: Training der Bruchrechnung mit Hilfe von Kettenbrüchen

[12] Oktober 1998, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK, Aulis-Verlag Köln, Arbeitsblatt: Bruchrechnen-Training mit magischen Quadraten (aus meiner Software DELFIN)

[13] April 1999, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK, Aulis-Verlag Köln, Fachaufsatz: Warten auf den ersten Treffer bei Glücksspielen zu zweit

[14] April 1999, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK, Aulis-Verlag Köln, Fachaufsatz: Verallgemeinerung des Problems des Chevalier de Méré

[15] April 1999, Zeitschrift MATHEMATIKLEHREN, Erhard Friedrich Verlag Seelze, Arbeitsblatt: Teilbarkeitsregeln üben

[16] August 1999, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK, Aulis-Verlag Köln, Arbeitsblatt: Quadratische Gleichungen (Lösungstexträtsel aus meiner Software DELFIN)

[17] Oktober 1999, Zeitschrift MATHEMATIKLEHREN, Erhard Friedrich Verlag Seelze, Beitrag über den mathematischen Grundriss eines Schneckenhauses

[18] Dezember 1999, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK, Aulis-Verlag Köln, Arbeitsblatt: Weihnachtsgrüße zweier Kurvenscharen

[19] Juni 2000, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK, Aulis-Verlag Köln, Arbeitsblatt: Graphen bringen Glück

[20] Dezember 2000, Zeitschrift MNU, Dümmler-Verlag Bonn, Fachaufsatz: Bilder malen mit Funktionsgrafen

[21] Februar 2001, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK IN DER SCHULE, Aulis-Verlag Köln, Fachaufsatz: Eine besondere Spielvariante beim Billard

[22] August 2001, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK IN DER SCHULE, Aulis-Verlag Köln, Fachaufsatz: Funktionenfolgen im Leistungskurs - Erfahrungen mit der Sichtweise von Schülern

[23] Oktober 2001, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK IN DER SCHULE, Aulis-Verlag Köln, Arbeitsblatt: Ein sehr berühmtes deutsches Bauwerk

[24] August 2002, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK IN DER SCHULE, Aulis-Verlag Köln, Fachaufsatz: Auswirkung häufiger Fahrspurwechsel auf die Länge der Fahrstrecke

[25] Oktober 2003, Arbeitsblattsammlung PFIFFIGE MATHEMATIKAUFGABEN, Heft 4/2003, Aulis-Verlag Köln, Arbeitsblatt F.2: Parabeltraube

[26] Dezember 2003, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK IN DER SCHULE, Aulis-Verlag Köln, Arbeitsblatt: Lösungstexträtsel zum Thema Terme und Gleichungen

[27] Dezember 2003, Zeitschrift MATHEMATIKLEHREN, Erhard Friedrich Verlag Seelze, Beitrag über die Zweidrittelmehrheit der CSU trotz 61% bei der bayerischen Landtagswahl 2003

[28] Februar 2004, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK IN DER SCHULE, Aulis-Verlag Köln, Fachaufsatz: Betrachtungen zu einigen ungelösten Problemen der Zahlentheorie

[29] Oktober 2004, Zeitschrift PRAXIS DER MATHEMATIK IN DER SCHULE, Aulis-Verlag Köln, Fachaufsatz: Mathematische Analyse des Cost-Average-Effekts

[30] Oktober 2004, Arbeitsblattsammlung PFIFFIGE MATHEMATIKAUFGABEN, Heft 4/2004, Aulis-Verlag Köln, Arbeitsblatt A1_025: Magisches Quadrat mit Lösungsworträtsel

[31] Januar 2005, Arbeitsblattsammlung PFIFFIGE MATHEMATIKAUFGABEN, Heft 1/2005, Aulis-Verlag Köln, Arbeitsblatt F2_005: Kreuz und quer durch Gerade und Parabel

[32] Juni 2005, Zeitschrift MNU, Bildungsverlag EINS, Fachaufsatz: Eine trügerische Finanzstrategie

[33] April 2006, Zeitschrift MNU, Bildungsverlag EINS, Leitartikel: Ist Frontalunterricht nicht mehr zeitgemäß?

[34] Mai 2006, Arbeitsblattsammlung PFIFFIGE MATHEMATIKAUFGABEN, Heft 2/2006, Aulis-Verlag Köln, Arbeitsblatt G3_019: Verallgemeinerungen des Satzes von Pythagoras

[35] März 2007, Zeitschrift MNU, Verlag Klaus Seeberger, Fachaufsatz: Eine Sektkellerei mit mathematischer Ästhetik

[36] April 2007, Arbeitsblattsammlung PFIFFIGE MATHEMATIKAUFGABEN, Heft 2/2007, Aulis-Verlag Köln, Arbeitsblatt D1_014: Lösungstexträtsel zur Prozentrechnung

[37] Juni 2007, Zeitschrift MNU, Verlag Klaus Seeberger, Fachaufsatz: Wie skaliert man verschieden geformte Messgefäße?

[38] August 2007, Zeitschrift MNU, Verlag Klaus Seeberger, Fachaufsatz: Mathematisch bewandert - Strategien bei einem Gletscheraufstieg in den Alpen

[39] Oktober 2007, Zeitschrift MNU, Verlag Klaus Seeberger, Fachaufsatz: Natürliche Zahlen mit Quersummenobergrenze

[40] März 2008, Zeitschrift MNU, Verlag Klaus Seeberger, Fachaufsatz: Koordinatengeometrie und Grundlagen der Analysis

[41] Oktober 2009, Zeitschrift MNU
, Verlag Klaus Seeberger, Fachaufsatz:
Archimedische Formel für Parabelsegmente
(
Download der Kurzfassung der gesamten Heftausgabe)

[42] April 2010, Zeitschrift MNU, Verlag Klaus Seeberger, Fachaufsatz:
Einbeschriebene und umhüllende Parabeln
(
Download der Kurzfassung der gesamten Heftausgabe)

[43] Oktober 2010, Zeitschrift MNU, Verlag Klaus Seeberger, Fachaufsatz:
Die Pythagorasfigur in Schieflage
(Download der Kurzfassung der gesamten Heftausgabe)
(
Download einer Ergänzung)

[44] Januar 2013, Zeitschrift MNU, Verlag Klaus Seeberger, Fachaufsatz:
Das Problem des Chevalier de Méré
(Download der Kurzfassung der gesamten Heftausgabe)

[45] März 2013, Zeitschrift MNU, Verlag Klaus Seeberger, Fachaufsatz:
Wer erzielt den ersten Treffer?
(Download der Kurzfassung der gesamten Heftausgabe)

[46] Oktober 2013, Zeitschrift MNU, Verlag Klaus Seeberger, Fachaufsatz:
Mathematische Gesetze beim Billard
(Download der Kurzfassung der gesamten Heftausgabe)

[47] Januar 2014, Zeitschrift MNU, Verlag Klaus Seeberger, Aufgabe: Pythagoras ohne Quadrate
(
Download)

[48] Dezember 2014, Zeitschrift MNU, Verlag Klaus Seeberger, Fachaufsatz: Arbelos aus Kreisbögen und Parabelsegmenten
(Download der Kurzfassung der gesamten Heftausgabe)

[49] September 2015, Workshop auf der Regionaltagung der MNU Nordrhein in Köln: Modifizierungen der Sätze von Thales und Pythagoras
(
Download der Kurzfassungen aller Tagungsbeiträge)

[50] November 2015, Zeitschrift MNU, Verlag Klaus Seeberger, Fachaufsatz: Dreiecke mit Parabel- und Sinussegmenten
(Download der Kurzfassung der gesamten Heftausgabe)
(Download einer Ergänzung)

[51] März 2016, Zeitschrift MNU, Verlag Klaus Seeberger, Fachaufsatz: Modifizierungen der Sätze von Thales und Pythagoras
(
Download der Kurzfassung der gesamten Heftausgabe)

[52] Dezember 2016, Workshop auf der MINT-Tagung der MNU Nordrhein in Köln: Arbeitsblätter zufällig erzeugen mit Excel
(
Download der Kurzfassungen aller Tagungsbeiträge)


Rezensionen einiger meiner Beiträge bei RAAbits Mathematik (Raabe-Verlag, Stuttgart)

Lineare Optimierung:

" ... In gewohnt sorgfältiger Manier hat Göbels das von Schülerinnen und Schülern nicht besonders geliebte, vom Anwendungsaspekt aber sehr interessante Thema der Linearen Optimierung bearbeitet. Da das Vorwissen lediglich lineare Funktionen und Ungleichungen umfasst, ist es aber in Klasse 10 - bundesweit gesehen - eher etwas zu spät angesetzt. In Rheinland-Pfalz behandeln wir OR als Anwendung in Klasse 9. Gut abgestuft ist der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben. Das Material ist so angelegt, dass nach einfachen Einstiegsproblemen die Schüler weitgehend selbstständig arbeiten können, was durch die Arbeitsanweisung (M1) noch unterstützt wird.
Schade ist, dass Göbels, der ja Derive für die Darstellungen seiner Lösungen benutzt hat, nicht gleich eine Einführung in die graphische Darstellung von Lösungsmengen mit dem CAS Derive in die Unterrichtssequenz eingebaut hat.
Fazit: eine gute Sequenz, die leicht in den Unterricht integriert werden kann, da sie in sich abgeschlossen ist. ... "

Das Cost-Average-Prinzip als effektive Anlagestrategie:

" ... Über den Cost-Average-Beitrag habe ich ja im Vorfeld schon einmal meine Meinung abgegeben. Ich halte ihn nach wie vor für gut und eine sinnvolle Bereicherung der RAAbits, da er zeigt, dass Mathematik im Alltag eine erhebliche Rolle spielt. Dieser Alltagsbezug ist übrigens in allen Beiträgen dieser Ausgabe deutlich zu erkennen. Er spielt meiner Meinung nach eine erhebliche Rolle, wenn unser Fach in der Schule seine Bedeutung behalten soll. Es ist nicht mit dem Abarbeiten von Algorithmen getan.
Dieser Beitrag überzeugt wegen der Rolle, die finanzmathematische Fragestellungen inzwischen im Alltag einnehmen. Meiner Erfahrung nach sind Oberstufenschüler bereits sehr an solchen Themen interessiert.
Doch auch hier halte ich es für kaum realisierbar, für ein Spezialthema gleich 10 Stunden freizuschaufeln. Gut finde ich die Aufteilung in Bausteine und damit die Möglichkeit, nach der Festigung durch Übungen in M4 einen Schnitt zu machen. ... "

Kreuz und quer - ein Kreuzzahlrätsel zu wichtigen Themen der Mittel- und Oberstufenmathematik:

" ... Das Einzelmaterial „Kreuz und quer“ ist ein gelungenes Beispiel für eine motivierende Form des Sicherns von Grundwissen. Toll ist, dass automatisch immer neue Arbeitsblätter generiert werden. Schade, dass es erst für Schüler der 12. Klasse geeignet ist. Hat der Autor ähnliche Exceltabellen auch für jüngere Jahrgänge anzubieten? Das kumulative Lernen gewinnt in Anbetracht der Bildungsstandards immer mehr an Bedeutung. ... "

" ... So etwas haben sich letztes Schuljahr meine Oberstufenschüler  immer wieder gewünscht: Aufgaben, die einen Rundumschlag oder zumindest flexibles Üben und Anwenden verschiedener Themenbereiche bieten. Dank RAABE konnte ich mit einigem aufwarten, andere Übungsblätter und Quizzes habe ich selbst entworfen. Aber die Version, die dieser Beitrag inklusive des Teils auf CD-ROM offeriert, ist genial. Man kann sowohl als Übungsblatt wie auch im Computerraum einsetzen und neu verändern. Den Anspruch, mit diesem Material gleich Wissenslücken füllen zu können, finde ich zwar etwas hoch gegriffen, den Beitrag aber insgesamt richtig klasse. ... "

Zahlenzauber - magische Quadrate zum Selbermachen:

" ... Von Herrn Göbels kennt man gute Reihen und Einzelstunden. Hier legt er eine weitere vor. Die Behandlung magischer Quadrate macht Schülerinnen und Schülern Spaß. Ausfüllen und Entdeckungen daran zu machen, ist nicht neu. Ich behandle in Klasse 5 ausführlich das Dürerquadrat. Hier wird mehr hinter die Kulissen geschaut. Neben dem notwendigen Rechentraining lernt der Schüler, hinter die Kulissen zu schauen und Algorithmen zu erkennen und zu beschreiben. Sehr gelungen ist das Excel-Blatt, das immer neue Zauberquadrate generiert. Unterricht kann hier stark individualisiert werden.

Die Einsatzmöglichkeiten dieser Materialien sehe ich auch im Bereich von Fördern und Fordern leistungsstärkerer Schüler. Sie können viel entdecken. ... "

" ... Wolfgang Göbels ist mir ja bekannt als ein Autor, der als besonderen Service „selbst generierende“ Arbeitsblätter in Excel seinem Beitrag beifügt. Erfreulicherweise ist dies auch hier wieder der Fall. Gerade für ein paar Stunden vor den Ferien finde ich das von ihm bearbeitete Thema sehr ansprechend; ich kann mir gut vorstellen, dass es Schülerinnen und Schüler der angegebenen Klassenstufe interessiert. Dabei gilt es m.E., jeden einzelnen Aspekt dieses kleinen Beitrags positiv hervorzuheben:
Erstens die Tatsache, dass hier – im Zeitalter der Sudokus und KenKens – das „gute alte“ magische Quadrat im Mittelpunkt steht,
zweitens die Möglichkeit für die Schülerinnen und Schüler, selbst solche Rätsel zu erstellen (was sie bei den o.g. Rätseltypen wohl nicht können);
weiterhin ist interessant, diese Rätselform auch auf Bruch- und Dezimalzahlen auszuweiten ( was in dem Thema zu schönen Übungsmöglichkeiten führt);
und schließlich soll nicht unerwähnt bleiben, dass – bei ihm als männlichen Autor – das gender mainstreaming beachtet wird und nicht nur Zauberer, sondern (M 6) auch Zauberinnen zum Zuge kommen. ... "

" ... Sehr motivierendes Thema, das sich immer wieder beim Rechentraining bewährt. Hilfreiche Hinweise und Erläuterungen (incl. Internetadresse). Excel-Datei Magiquad.xls zur Erzeugung magischer Quadrate: Klasse! So etwas selbst zu erstellen sprengt den Rahmen jeder Unterrichtvorbereitung. Bei den RAAbits: all inclusive!  Die mitgelieferte Datei könnte doch auch gut in Freiarbeitsphasen von den Schülerinnen und Schülern selbst eingesetzt werden. Kleine Erläuterungs- und Anweisungstexte für die Schülerinnen und Schüler wären noch ein zusätzlicher Gewinn und könnten auch den weniger computererfahrenen Schülerinnen und Schülern die Scheu nehmen. ... "

" ... Aus vorangegangenen Beiträgen ist Herr Göbels schon aufgrund seiner vielfältigen Übungsformen bekannt. Auch hier stellt er wieder eine Möglichkeit vor, umfassende Schülerübungen zu gestalten. Vorteilhaft dabei ist auch immer wieder die Exceldatei, mit der neue Übungsblätter zu diesem Thema erstellt werden können. Magische Quadrate sprechen die Schülerinnen und Schüler wie Rätsel immer wieder an, sie zu bearbeiten. Sie üben hier den Umgang und das Gefühl für Zahlen. Eigenschaften, die ihnen in allen Bereichen der Mathematik helfen, die Zusammenhänge und Probleme zu durchschauen. Traditionell werden derartige Quadrate nur von den Schülern bearbeitet. Hier lernen sie diese selbst zu erstellen, was eine zusätzliche Motivation darstellt. Auch die Erweiterung auf Dezimal- und Bruchzahlen eröffnet weitere Übungsmöglichkeiten. Da die Schülerinnen und Schüler ihre Lösungen selber kontrollieren können bietet sich diese Übungsform auch für Vertretungsstunden und Binnendifferenzierungen an. ... "

Algebraische Beziehungen bei Strecken, Flächen und Körpern:

" ... Hier wird einmal mehr interessantes und reichhaltiges Material vorgelegt, das quasi zusammenfassend mathematische Objekte aus der gesamten Sekundarstufe I zusammenfasst und vertieft. Die Materialien von Herrn Göbels zeugen von sehr großer Erfahrung und guten Ideen. Als Einzelanregungen finde ich sie phantastisch. ... "


Top